Autor: mophasia

Newsletter

Von mophasia

NewsLetter Immer auf dem Laufenden sein * indicates required Deine Email * Dein Name Erlaubnis zum Marketing Du bist einverstanden,…

Zeit für ein Bier (WT)

Von mophasia

Isaac ist dreißig. Sein Freund hat ihn gerade verlassen. Seine Katze hasst ihn. Und jetzt will auch noch sein neuer Nachbar, dass er ihm beim Einzug hilft. Okay, cool … oder?


Wer Geschichten über Beziehungen ohne den ewig gleichen Kitsch mag, wird bei dem Roman voll auf seine Kosten kommen. Dafür kann man sich über viel Schwarzbier, einen Trip nach England und wichtige Angelweisheiten freuen.

Die Tränen des Frühlings

Von mophasia

Als Frühling erwacht, merkt sie, dass etwas nicht stimmt. Warum hat Winter sie nicht wie in jedem Jahr geweckt? Und hat sie noch genügend Zeit, alles für den schönen Sommer vorzubereiten? Auf der Suche nach Antworten, muss sich Frühling letztendlich mit der Vergänglichkeit des Seins und den Gesetzen der Natur auseinandersetzen.

Ein fantasievolles Märchen, das den Zuhörer in die zauberhafte Welt des Ewigen Waldes entführt und vom Anfang und vom Ende erzählt.

Die Kunst Butterbrot zu schmieren

Von mophasia

Leo war in seinen Mitbewohner Mirco verliebt, leider ziemlich einseitig. Der Saftsack wusste auch noch davon und ließ keine Gelegenheit aus, ihn damit aufzuziehen. Aber hey, wo die Liebe eben hinfiel … Als Dave in Leos Leben trat, schien sich mit dessen wunderschönem Lächeln aber endlich alles zum Guten zu wenden. Und vielleicht war es an der Zeit, sich einen anderen Mitbewohner zu suchen, einen Hund zum Beispiel.

Eine kurzweilige Novelle mit heiteren Momenten, einer ausführlichen Anleitung über das korrekte Schmieren von Butterbroten, und darüber, wie wichtig es sein kann, Grenzen zu setzen.

Altersempfehlung: 15+
Genre: Contemporaty, LGBT+
Seitenanzahl: 236 Seiten, inklusive 24 Vignetten und 7 Illustrationen

Eine Handvoll Geschichten vom anderen Ufer

Von mophasia

Lasst euch treiben und taucht ein in leichte Erzählungen über Liebe, Freundschaft und auch ein wenig über das Anderssein. So vielfältig wie Beziehungen selbst, so unterschiedlich sind auch die Kurzgeschichten in dieser Anthologie. Aber eines verbindet sie alle: Am Ende ist das fremde Ufer zum Greifen nahe.

Zwölf Kurzgeschichten auf 120 Seiten und jede einzelne liebevoll mit einer Illustration versehen, kommt das Büchlein im schlanken Taschenbuchformat daher und ist ideal als eine schnelle Lektüre für Zwischendurch geeignet.

Altersempfehlung: 15+
Genre: Kurzgeschichten, Contemporary, LGBT
Seitenanzahl: 120 Seiten, inklusive 13 Illustrationen und Vignetten